Baufinanzierungsblog

Modernisieren, Renovieren, Sanieren

Das vielfach verwendete Kürzel „SanReMo“ macht es bereits deutlich: Die Begriffe Sanierung, Renovierung und Modernisierung gehen Hand in Hand. Wir bringen Klarheit in die Sache und zeigen, welche Maßnahmen wann sinnvoll sind. 

Wann ist welche Maßnahme angebracht?

Soll ein Haus langfristig in einem guten Zustand bleiben, braucht es Pflege und Aufmerksamkeit. Renovierungsmaßnahmen sollten daher alle 5 bis 10 Jahre durchgeführt werden; dazu gehören beispielweise das Tapezieren und Streichen der Innenräume oder das Abschleifen von Holzfußböden.

Nach einigen Jahrzehnten werden umfassendere Maßnahmen nötig, um die Qualität der Immobile zu erhalten – dazu gehören Sanierungsmaßnahmen wie die Erneuerung der Fassade oder der Hausinstallationen. Eine Sanierung wiederum ist ein guter Anlass für die Durchführung von Modernisierungsmaßnahmen, die den Wert der Immobilie erhalten oder erhöhen.

Renovierung

Kleinere Schönheitsfehler, die mit der täglichen Nutzung der Immobilie entstehen, werden im Zuge einer Renovierung behoben. Mit einem neuen Wandanstrich oder der Auffrischung des Bodenbelages soll das allgemeine Wohngefühl verbessert werden. In den meisten Fällen können Renovierungsmaßnahmen in Eigenleistung durchgeführt werden – handwerkliches Geschick und Sorgfalt vorausgesetzt.

Sanierung

Eine Sanierung geht über die bloße Instandhaltung der Immobilie hinaus – sie konzentriert sich auf die Wiederherstellung der ursprünglichen baulichen Qualität. Somit fallen auch umfassendere Maßnahmen wie die Trockenlegung eines Kellers oder die Neueindeckung des Daches in das Spektrum der Sanierungsmaßnahmen. Für eine Sanierung sind Fachwissen und fundierte Erfahrung im Handwerk gefragt – insbesondere bei der Bearbeitung von statisch tragenden Bauteilen.

Modernisierung

Beim Modernisieren wird die Immobilie auf den neusten wohntechnischen Standard gebracht. Der Wohnkomfort und der Wiederverkaufswert der Immobilie erhöhen sich damit erheblich. Modernisierungsmaßnahmen werden häufig im Zuge einer ohnehin anstehenden Sanierung realisiert – so lassen sich beide Maßnahmenpakete mit nur einer Baustelle umsetzen.

Mit einer energetischen Modernisierung – wie beispielsweise einer Dämmung der Außenwände oder dem Einbau von Isolierglasfenstern – lässt sich außerdem ein reduzierter Ressourcenverbrach realisieren. Finanziell kann sich das richtig lohnen! Übrigens: Seit Anfang des Jahres 2020 bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau höhere Kreditrahmen und größere Investitionszuschüsse im Bereich Bauen, Wohnen und Energiesparen.

Die Finanzexperten Ihrer Volksbank eG Delmenhorst-Schierbrok beraten Sie gerne bei Ihren Fragen rund um die Finanzierung und Förderung Ihrer Baupflegevorhaben. Sprechen Sie uns einfach an – wir freuen uns auf Sie!